Vorstandswechsel nach 28-jähriger Tätigkeit


 

Bei der Jahreshauptversammlung am 11. Januar 1998 wurde bekannt, dass Konrad Schweiger sein Amt als Vorsitzender der FF Pollenried niederlegt.

 

Bereits 1951, ein Jahr nur nach der Gründug des Vereins, trat Konrad Schweiger der kleinen Wehr bei, welche sich fortan stets vergrößern sollte. Unter Kommandant Ferdinand Rieger hatte er sein erstes Löschabzeichen erlangen können. Die Prüfung sei zu dieser Zeit noch mit Traktor und Anhänger abgelegt worden. Mit der Entwicklung der Wehr konnte er letztendlich mit dem Abzeichen in Gold-Rot beenden.

Doch neben dem aktiven Dienst sei ihm bereits schon früh die Arbeit in der Vorstandschaft am Herzen gelegen. So wurde er 1970 zum zweiten Vorstand des Vereins gewählt. Dieses Amt trug er zwei Jahrzehnte lang voller Stolz und Tatendrang, bis er 1990 schließlich zum ersten Vorsitzenden ernannt wurde.

Während seiner Tätigkeit in der Vorstandschaft konnten ein neues Fahrzeug, eine neue Gerätehalle sowie ein eigener Schulungsraum für die Wehr erworben werden. Auch beim Bau des folgenden Vereinsheims lies er sich nicht von der Mitarbeit abhalten und trug mit zum Gelingen der Baumaßnahmen bei. Für all diese und zahlreiche weitere Leistungen wurde Konrad Schweiger am 10.01.1999 zum Ehrenvorsitzenden der FF Pollenried ernannt.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Alfons Rasp als Nachfolger gewählt, dessen stellvertretendes Amt übernahm Thomas Forchhammer.

Der FF Pollenried bleibt nur „Danke“ zu sagen, für 28 Jahre in der Vorstandschaft des Vereins und tatkräftige Unterstützung bei der Entwicklung der Feuerwehr.

Zurück