Einweihung des Gerätehauses


 

Am 11. Juli 1987 konnte nach langer Zeit der Baumaßnahmen endlich das neue Gerätehaus der FF Pollenried eingeweiht werden.

 

Bereits in der Jahreshauptversammlung im Jahr 1983 wurde durch Bürgermeister Josef Schilling verkündet, dass die Wehr künftig ein neues Heim bekommen soll. Hierzu wurden Lagerhallen der Firma Staudigl erworben, welche fortan das Fahrzeug und die Mitglieder des Vereins beherbergen sollten.

Nach vier Jahren Bauzeit konnte das Vereinsheim schließlich unter Bürgermeister Zausinger eingeweiht werden. Dieser dankte den tatkräftigen Mitgliedern, welche am Bau des Hauses mitgewirkt hatten. Vor allem dankte er dem Schriftführer Rudolf Hartl, welcher als Bauleiter planerisches Geschick bewies. Ein weiteres Lob galt den damaligen Kommandanten Karl Dobler und Alfons Rasp, sowie der gesamten Vorstandschaft unter Ferdinand Rieger.

Bis heute ist das damals errichtete Vereinsgebäude die Heimstätte der Freiwilligen Feuerwehr Pollenried.

 

Autosave-File vom d-lab2/3 der AgfaPhoto GmbH

 


 

Autosave-File vom d-lab2/3 der AgfaPhoto GmbH

 

Zurück