Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person


Termin Details


Gegen 6:52 Uhr wurden wir von der integrierten Leitstelle zu einem Verkehrsunfall eines PKW im Ortsbereich alarmiert. Gemeldet war zudem eine verletzte Person, wobei die schwere der Verletzung noch unklar war.

Beim Eintreffen am Einsatzort waren zwei schwerer beschädigte PKW zu erkennen. Zudem machte uns ein Ersthelfer, welcher zugleich Arzt war auf eine schwerer verletzte Person mit Verdacht auf eine Halswirbelsäulenverletzung aufmerksam, welche zudem aufgrund ihres Schockzustandes nur sehr schwer ansprechbar war. Zeitgleich mit uns rückte auch der HvO an, welchen wir bei der Erstversorgung unterstützten.

Lange Zeit war unklar, ob eine patientenschonende Rettung notwendig ist und ob somit eine Feuerwehr mit Rettungssatz nachalarmiert werden müsse. Letzten Endes konnte die vetletzte Person unter Anweisung des Notarztes über das Spineboard aus dem Fahrzeug befreit werden, ohne dieses anderweitig eröffnen zu müssen.

 

Wir bedanken uns für die gute und reibungslose Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst-Personal und dem Helfer vor Ort sowie dem engagierten Ersthelfer.